Revolutionsfilme So – 28.4. – 11 Uhr

Revolutionsfilme So – 28.4. – 11 Uhr

„Es geht durch die Welt ein Geflüster – ZeitzeugInnen der Revolution und Räterepublik in München 1918/19 berichten“

In der Nacht zum 8. November 1918 scheint in München alles möglich. Die Monarchie wird gestürzt, der Freistaat Baiern ist geboren. In der Folge kämpfen revolutionäre und reaktionäre Kräfte ein halbes Jahr lang um die Macht. Der Dokumentarfilm von Ulrike Bez verwebt zeitgeschichtliche Film-, Fotodokumente und Interviews.

„Ernst Toller – Revolution und Gefangenschaft 1918 – 1924“

Der Eichstätter Filmemacher Fred Darimont setzt sich in dieser Dokumentation mit dem Schriftsteller, Theatermacher, Politiker und Revolutionär Ernst Toller auseinander. Der 45-minütige Film erzeugt mit Stilmitteln der Collage, unter anderem auch der kreative Einsatz von historischen Tondokumenten Tollers, „thematische Skulpturen“, die für die Betrachter zunächst ungewohnt sein mögen.

Die Filmemacher Ulrike Bez und Fred Darimont werden zum Gespräch anwesend sein.
Weitere News