Film-Tipp KW22: Augenblicke | Neues Maxim
2161
post-template-default,single,single-post,postid-2161,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.6,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.1,vc_responsive
 

Film-Tipp KW22: Augenblicke

Film-Tipp KW22: Augenblicke

Augenblicke: Die 89-jährige Regie-Ikone Agnès Varda und der 33-jährige Streetart-Künstler JR machen sich mit ihrem einzigartigen Fotomobil auf, um Frankreichs Menschen und ihre Geschichten zu entdecken und zu verewigen: in überlebensgroßen Porträts an Fassaden, Zügen und Schiffscontainern. Von der Provence bis zur Normandie widmen sie ihre Kunst den Menschen – sei es dem Briefträger, dem Fabrikarbeiter oder der letzten Bewohnerin eines Straßenzugs im ehemaligen Bergbaugebiet. Landschaften verwandeln sich in Bühnen, Gesichter erzählen von vergessenen Geschichten und aus Blicken werden Begegnungen von Herzlichkeit und Humor.

Weitere News
  • In einem Monat starten die Filmkunstwochen ihre 66. Ausgabe! Vom 25. Juli bis 15. August zeigen 10 Münchner Arthouse Kinos ein auserwähltes Sommer-Kinoprogramm. ...

  • Wir zeigen GUCHA am Freitag, den 5. Oktober um 21 Uhr zusammen mit (bitte festhalten!) der legendären Balkan-Party Rupidoo Global Music Club (ehem. JALLA CLUB) im Anschluss an den Film!...

  • Wir widmen einen Abend dem karibischen Instrument Steelpan (Film ANDY AND THE JUMBIES und KONZERT PANTONIKUM)...

  • Filme mit Emotion und sozialer Relevanz: Das Kurzfilmfest in Clermont-Ferrand in Frankreich zählt zu den weltweit größten und bedeutendsten. Die sieben Filme aus dem diesjährigen Internationalen Wettbewerb zeigen die narrative Spannweite der Kurzfilmkunst....