Kino macht Musik am 03.06. | Neues Maxim
2126
post-template-default,single,single-post,postid-2126,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
 

Kino macht Musik am 03.06.

Kino macht Musik am 03.06.

Kino macht Musik am 3.6. um 20 Uhr
Film oder Konzert? Wir vereinen zusammen mit der Band CountOnAtEight einfach beides an einem Ort: unser kleiner Wohnzimmersaal wird zur Bühne! 

CountOnAtEight – POP turns into JAZZ  
Von zart bis explosiv mischen sich bei der Band CountOnAtEight Klassiker der Rock- und Popgeschichte mit starken Elementen der Improvisation zu einem würzigen Cocktail aus Jazz, Swing, Funk und Latin. Diese Arrangements schmecken den weltoffenen Gourmets, die – verwurzelt in der Popkultur von den 50ern bis heute – gerne reflektieren und genießen, aber den Reiz des ungewohnten Klangbildes suchen. Puristen könnte die Geschmacksvielfalt verwirren, daher sind Scheuklappen zu Hause am besten aufgehoben.

Web: www.countonateight.de  
Facebook: www.facebook.com/CountOnAtEight  

Zwischen den Sets zeigen wir einige unserer Lieblings-Kurzfilme!

Tickets oder Reservierungen hier

Weitere News
  • New York, im Frühjahr 1889. Nach einem Jahr der Trauer um ihren verstorbenen Mann beschließt die Malerin Catherine Weldon, dass nun endlich die Zeit für einen Neuanfang gekommen ist. Unbeeindruckt von gesellschaftlicher Konvention und ganz auf sich allein gestellt, begibt sie sich auf die ebenso beschwerliche wie gefährliche Reise nach North Dakota mit einem klaren Ziel vor Augen: Sie will den legendären Sioux-Häuptling Sitting Bull porträtieren...

  • Jeder kennt seine Hits. Seine populärsten Kompositionen wie „Liebeskummer lohnt sich nicht“, „Wunder gibt es immer wieder“, „Ein bisschen Spaß muß sein“ oder „Marmorstein und Eisen bricht“ haben die Menschen begleitet.Christian Bruhn hat Deutschlands populäre Musik geprägt wie wenig andere vor ihm....

  • Foxtrot entfaltet die Tragödie seiner Protagonisten auf drei Zeit-Ebenen: zum Zeitpunkt, an dem die Eltern die traurige Nachricht vom Tod ihres Sohnes erhalten, in einer Rückblende zum Militärdienst des jungen Mannes und in einem Handlungssprung voraus, sechs Monate nach dem Verlust....

  • Anlässlich des 100. Geburtstags des schwedischen Regisseurs folgt von Trotta seinen Spuren und offenbart durch ihren sehr persönlichen Blick auf sein Leben völlig überraschende Seiten der genialen Filmikone....