Maxim leben - ein altes Kino erzählt am 21.05. | Neues Maxim
2103
post-template-default,single,single-post,postid-2103,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive
 

Maxim leben – ein altes Kino erzählt am 21.05.

Maxim leben – ein altes Kino erzählt am 21.05.

Maxim leben — ein altes Kino erzählt am 21.05. in Anwesenheit des Regisseurs

Ein altes Kino erzählt Geschichte: Die Filmemacher, ihre Zeit und der Dokumentarfilm – aus dem persönlichem Blickwinkel des Filmautors die Story des Hundertjährigen Münchner Stadtteilkinos „Maxim“ im Wandel von Technik und Kultur der letzten 40 Jahre. Vom Politkino der 68er Generation bis zur Vergessenheit und Zusammenbruch – und erfolgreicher Wiedergeburt als „Neues Maxim“. 

Am 21.5. um 19 Uhr in Anwesenheit des Regisseurs Peter Heller.

Tickets oder Reservierungen hier

Weitere News
  • Die berührende Kindheitsgeschichte eines der größten Entertainer Deutschlands, Hape Kerkeling....

  • Halla ist Chorleiterin, eine unabhängige und warmherzige, eher in sich gekehrte Frau. Aber hinter der Fassade ihrer vermeintlich gemächlichen Routine führt die 50-Jährige ein Doppelleben....

  • Nachdem Astrid Lindgren in Småland eine unbeschwerte Kindheit verbracht hat, sehnt sie sich als junge Frau nach einem Leben voller Selbstbestimmung....

  • Ebenezer Scrooge ist ein eigenbrötlerischer Geizhals, der Menschen verabscheut, seine Angestellten ausbeutet und Weihnachten über alles hasst. Da erhält er am Abend vor Weihnachten Besuch vom Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Jacob Marley...