Film-Tipp KW02: The Killing of a Secred Deer | Neues Maxim
1751
post-template-default,single,single-post,postid-1751,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-13.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Film-Tipp KW02: The Killing of a Secred Deer

Film-Tipp KW02: The Killing of a Secred Deer

The Killing of a Secred Deer

Steven ist ein erfolgreicher Herzchirurg und verheiratet mit der Augenärztin Anna. Mit ihren beiden Kindern Bob und Kim leben sie in einem schönen Haus in einem idyllischen Vorort – eine perfekte Familie. Doch unter der makellosen Oberfläche beginnt es zu brodeln, als der 16-jährige Halbwaise Martin (Barry Keoghan) auftaucht. Der Teenager aus einfachen Verhältnissen freundet sich mit Steven an und versucht ihn, mit seiner Mutter zu verkuppeln. Als sein Plan scheitert, belegt er Stevens Familie mit einem Fluch.

Weitere News
  • Der Förderverein hat die Idee, einen gemeinsamen Kinoabend, den CINEMA-TUESDAY – für Mitglieder und Interessenten des Fördervereins zu installieren. Zum ersten Treffen...

  • Chloé ist 25 Jahre alt und verliebt sich in Ihren Psychotherapeuten Paul. Chloés Probleme sind damit erst einmal Geschichte – bis sie eines Tages einen alten Reisepass von Paul entdeckt, in dem dieser einen anderen Nachnamen trägt. Schnell stellt sie fest, dass Paul einen Zwillingsbruder hat, der ebenfalls als Psychotherapeut arbeitet....

  • Seit März 2002 veranstaltet interfilm Berlin Monat für Monat die thematische Kurzfilmreihe Shorts Attack. Natürlich dürfen wir bei so einer Aktion nicht fehlen und zeigen jeweils am letzten Sonntag im Monat ein Kurzfilmprogramm aus der Reihe!...

  • Teenager und Halbwaise Martin freundet sich mit dem Herzchirurg Steven an und versucht ihn, mit seiner Mutter zu verkuppeln. Als sein Plan scheitert, belegt er Stevens Familie mit einem Fluch....