Film-Tipp KW51: Loving Vincent | Neues Maxim
1732
post-template-default,single,single-post,postid-1732,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-13.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Film-Tipp KW51: Loving Vincent

Film-Tipp KW51: Loving Vincent

Ein Jahr nach dem Tod Vincent van Goghs taucht plötzlich ein Brief des Künstlers an dessen Bruder Theo auf. Der junge Armand Roulin erhält den Auftrag, den Brief auszuhändigen. Zunächst widerwillig macht er sich auf den Weg, doch je mehr er über Vincent erfährt, desto faszinierender erscheint ihm der Maler, der zeit seines Lebens auf Unverständnis und Ablehnung stieß. War es am Ende gar kein Selbstmord? Entschlossen begibt sich Armand auf die Suche nach der Wahrheit.

Weitere News
  • Der Förderverein hat die Idee, einen gemeinsamen Kinoabend, den CINEMA-TUESDAY – für Mitglieder und Interessenten des Fördervereins zu installieren. Zum ersten Treffen...

  • Chloé ist 25 Jahre alt und verliebt sich in Ihren Psychotherapeuten Paul. Chloés Probleme sind damit erst einmal Geschichte – bis sie eines Tages einen alten Reisepass von Paul entdeckt, in dem dieser einen anderen Nachnamen trägt. Schnell stellt sie fest, dass Paul einen Zwillingsbruder hat, der ebenfalls als Psychotherapeut arbeitet....

  • Seit März 2002 veranstaltet interfilm Berlin Monat für Monat die thematische Kurzfilmreihe Shorts Attack. Natürlich dürfen wir bei so einer Aktion nicht fehlen und zeigen jeweils am letzten Sonntag im Monat ein Kurzfilmprogramm aus der Reihe!...

  • Teenager und Halbwaise Martin freundet sich mit dem Herzchirurg Steven an und versucht ihn, mit seiner Mutter zu verkuppeln. Als sein Plan scheitert, belegt er Stevens Familie mit einem Fluch....